Post von unseren Ehemaligen 2021

Liebes Tierheim-Team,
 
nun ist Kater Leopold schon eine Woche bei uns und es geht ihm gut. Er hat sich sehr gut eingelebt und entdeckt jeden Tag etwas Neues. 
 
Unsere Kätzin Tosca war am Anfang sehr reserviert ihm gegenüber, sie ist eben eine echte Diva, aber langsam nähern sich die beiden aneinander an. Sie liegen oft nur einen Meter auseinander und kommunizieren. Leo, wie wir ihn nennen, hat einen gesegneten Appetit, mittlerweile hat er sich an den Fütterungsrhythmus gewöhnt und kommt auch schon morgens in die Küche, wenn er hört, dass es Futter gibt. Das gleiche spielt sich dann noch einmal am Abend ab. 
 
Einer unserer Fernsehsessel ist sein Stammplatz geworden, dort liegt eine Katzendecke und er verbringt dort die Nacht. Die Fensterbänke und der Wintergarten sind ebenfalls beliebt. Gestern sprang er das erste Mal auf meinen Schoss und hat es sich dort bequem gemacht. Auch neben Herrchens Füssen fand er es entspannend und Home Office ist auch interessant, vor allem, wenn er über die Tastatur läuft. 
 
Im Anhang schicken wir ein paar Fotos mit. Wir haben viel Freude an ihm und sind froh, uns für Leo entschieden zu haben. 
 
Liebe Grüsse aus Bad Säckingen

 

 

 

Liebes Steinatal Team

Ilmare lässt euch grüßen.
Sie ist die Beste Katze auf der Welt🥰

Liebe Grüße

 

 

 

Liebes Tierheim-Team,

Wir habe Frederike genannt Fredi im September 2018 bei Ihnen gefunden!. Sie geht gerne nach draußen und ist eine ganz zutrauliche und sehr liebe entspannte Katze. Anbei ein Foto von ihr mit Lieben Grüßen von Familie Klasen aus Häusern.

 

 

 

Hallo Frau Fuchs,liebes Tierheimteam,

 

Jetzt ist die Sina schon fast 1 Jahr bei uns,wir sind immer noch Total Glücklich sie zu haben.Heute möchte ich ihnen endlich die versprochenen Bilder von ihr zukommen lassen.Ich hoffe euch damit eine Freude zu machen.Herzliche Grüsse aus Brenden von Fam.Bockstaller

 

 

 

Hallo ich bins ! Loki aka Achilles. 

Ich bin jetzt schon seit 46 Tagen in meinem neuen zu Hause. Am ersten Tag nach der Abreise meiner Katzentante, verbrachte ich 12 Stunden auf meinem Klo. Um 23 Uhr als meine Eltern endlich abzischten, fing ich an mit der Erkundungstour. Meine erste Mahlzeit war total lecker. Ich hab alles verputzt, meine Mami hat mir saftiges Hähnchen aus dem Ofen mit Brokkoli serviert. 

In der ersten Woche verbrachte ich die meiste Zeit in meinem Badezimmer, gab kein Pieps von und versteckte mich oft unter der Couch.

Nach der zweiten Woche hab ich mit dem Knurren aufgehört, aber Fauche immernoch. Meine Lieblingsbeschäftigungen sind im Waschbecken schlafen, aus dem Fenster gucken und ein Miau-Konzert geben. Morgens freue ich mich immer auf mein Frühstück, welches ich von Papi bekomme. Ich bedanke mich immer mit einem Konzert. Nachmittags schlafe ich meistens tief und fest. Am aller liebsten mag ich mein Trockenfutter von Venandi Animal, an zweiter Stelle kommt das Essen meiner Mami. Essen aus der Dose mag ich nur bestimmte Sorten.

Vier Wochen sind vergangen und ich bin jetzt sehr gesprächig, aber immer noch etwas schüchtern. Streicheleinheiten gönne ich mir trotzdem, wenn meine Eltern zu mir kommen.

Seit der 6. Woche bin ich schon ganz zutraulich geworden, ich brauche wohl mein Versteck unter der Couch nicht mehr. Ich begrüsse meine Eltern immer, wenn Sie den Raum betreten und verfolge sie gern. Ich habe sogar gelernt auf meinen Namen zu Hören. Anfangs hatte ich gar keine Lust zu Spielen, jetzt habe ich jedoch Freude daran. Übrigens habe ich etwas abgenommen und mein Fell ist schön weich und glänzend geworden. 

Jetzt in der 7. Woche, hab ich angefangen die obere Etage vom Haus zu erkunden. Langsam versuche ich mich auch mit 2 Kaninchen anzufreunden. Ich fühle mich gut hier und kann es kaum erwarten das Haus verlassen zu dürfen. 

 

Ich wünsche euch alles Liebe und danke für den Aufenthalt bei euch. Bleibt Gesund und bis bald ! 

Euer Loki

 

 

 

Heute wollen wir gerne mal Rückmeldung geben was unser kleiner (großer) Felix (Sireno) so macht.

Wir haben ihn am 03.09.2020 bekommen.

Er hat sich super bei uns eingelebt, fühlt sich richtig wohl und ist vom ngstlichen Katerchen

zu einem zutraulichem, frechen und freiheitsliebenden Kater herangewachsen.

Er bereichert unsere Familie und wir lieben Ihn sehr.