Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Hompage des Tierschutzvereins Waldshut-Tiengen u.U.e.V

Dringend neues Zuhause gesucht

Unsere unscheinbare Mischlingshündin Ginna ist schon lange auf der Suche nach einer liebevollen, geduldigen Familie, bei der sie sich sicher und wohl fühlen darf. Sie ist zurückhaltend und sucht ein nettes, geduldiges und ruhiges Zuhause.

Mittlerweile kann Ginna Spaziergänge mit ihr bekannten Personen genießen.

 

 

Vielleicht gibt es ja noch Menschen, die bereit sind dieser schüchternen und pflegeleichten Hündin Zeit zum Kennenlernen zu geben und ihr ein schönes Zuhause zu bieten. Bei Interesse melden sie sich bitte vorab telefonisch, damit eine Bezugsperson von Ginna beim Kennenlernen dabei sein kann.

Jugendgruppe

  

Liebe Kinder und Jugendliche,

 

Unsere Jugendgruppe trifft sich an jedem ersten Freitag im Monat von 18:00 - 19:30 Uhr im Tierheim.

Im Januar machen wir Ferien.

Das nächste Treffen ist am 03.02.2017.

 

Zur Zeit sind wir leider voll und können keine neuen Kinder annehmen.

 

Wir beschäftigen uns mit dem Thema Tierschutz, dem Umgang mit Tieren und unter anderem auch mit dem Thema 'ökologische Landwirtschaft'.

Sobald wieder Platz ist, seid herzlich dazu eingeladen einfach mal reinzuschnuppern.

Wir freuen uns auf euch.

Alexandra, Dagmar und Silke 

Unsere Öffnungszeiten

 

Besuchszeiten:     

täglich von

16.00 - 18.00 Uhr (Sommerzeit)

15.00 - 17.00 Uhr (Winterzeit)

 

Hundeausführer und Helferzeiten:

täglich von

8.00 - 11.30 Uhr und

16.00 - 18.00 Uhr (Sommerzeit)

15.00 - 17.00 Uhr (Winterzeit)

 

Telefonzeiten:     

Montag bis Freitag

9.00 - 11.00 und 16.00 - 17.00 Uhr 

 

Unsere Hundchen freuen sich immer sehr über

Ehrenamtliche Gassigänger.

Zum Hundeausführen müssen Sie volljährig sein und beim ersten Mal

Ihren Personalausweis mitbringen.

Sie bekommen dann von der Tierheimleitung eine kurze Einweisung, dann kann’s auch schon losgehn.

 

Vielen Dank im Voraus 

Liebe Tierfreunde

Wir würden Ihnen gerne eine Spenden-

quittung mit einem persönlichen Dank ausstellen. Schicken Sie uns dafür einfach eine kurze E-Mail mit Ihrer Adresse.

Vielen Dank für Ihre


Bei Fragen zur Jugendgruppe können sich eure Eltern gern im Tierheim melden.

Post von unseren ehemaligen Schützlingen

Liebes Tierheim-Team!

 

Endlich nach fast einem halben Jahr möchte ich mich mal bei Euch melden und ein bisschen von mir erzählen wie es mir so geht!

Also am Anfang hab ich mich vor lauter Angst immer hinter irgendetwas verkrochen. Das dauerte mindestens 4 Wochen bis ich gemerkt habe, dass mir niemand etwas Böses tut. Ich ließ mich zwar liebend gerne von meinem Frauchen bürsten aber nicht auf den Arm nehmen.

Das mag ich immer noch nicht. Nach ca. 6 Wochen durfte ich draußen die Gegend erkunden...und ich kann euch sagen, das gefällt mir sehr!!

Da gibt es Mäuse zu jagen, in der Luft fliegen allerlei Vögel rum und wenn Frauchen im Garten werkelt, bin ich immer dabei!

Abends darf ich auf dem Sofa schlafen, nachdem ich was Leckeres zum Fressen hatte.

Also mit meinem neuen Zuhause bin ich sehr zufrieden...und die Bewohner mit mir auch!!

 

 

Viele liebe Grüße aus Bernau von Eurer Katy und meiner neuen Familie!!

Vor 18 Tagen kam Thorin, mittlerweile Mino, zu uns.

Er kletterte schnell aus der Transportbox und ging auf Erkundungstour.

Er hat sich schnell in das Rudel, bestehend aus Annie und Zora, integrieren können. Auch wenn es die ersten Tage viel gefauche und geknurre gab, spielen sie jetzt alle 3 gemeinsam und machen die Wohnung unsicher.

Mino spielt gerne Streiche und ist ein kleines Energiebündel. Zudem hat er eine riesen Freude daran sich am Kratzbaum auszutoben.

Aber auch die Streicheleinheiten genießt er wahnsinnig und Nachts schläft er immer auf einem der Kopfkissen, angekuschelt an einen unserer Köpfe.

Wir alle haben eine große Freude mit ihm und möchten ihn nicht mehr missen.

Aus diesem Grund möchten wir uns auch für die schnelle Vermittlung bedanken.

 

Liebe Grüße von Annie, Zora, Mino, Benjamin und Sarah

 

Hallo liebes Team vom Tierheim Steinatal,

im April haben wir Bobby (Julius) von euch bekommen. Er hatte sich ja eigentlich gut eingelebt, kam aber nach seinem ersten Freigang nicht wieder zu uns, sondern hat sich in der Nachbarschaft durchgefuttert. Ist dort durch die Katzenklappe ins Haus und hat dann den dortigen Katzen das Futter weggefressen.

Wir haben ihn wieder eingefangen, aber so richtig glücklich schien er nicht zu sein. Wir hatten ihn ja erst noch nicht wieder herausgelassen und nachts hat er ziemlich gemeckert. Wir haben uns verschiedene Ratschläge geholt, auch von euch. Wir sind ja dann zum Schluss gekommen, durch das Bobby ziemlich lange im Tierheim bei euch war, er wohl Sehnsucht nach anderen Katzen hat.

So haben wir Hugo von euch zu uns geholt. Hugo, gar nicht schüchtern, ging schon nach wenigen Tagen auf Bobby zu und wollte mit ihm spielen. Sie haben sich dann mal freundschaftlich, mal feindlich gejagt, jetzt schlafen sie sogar schon manchmal zusammen.

Zwischenzeitlich hatten wir einen weiteren Versuch gestartet und Bobby den Freigang ermöglich. Er kam nach 24 Stunden erschöpft heim und geht jetzt meist nachts auf die Jagd.

Auch Hugo hat seit dem letzten Wochenende Freigang und ist nach kurzer Zeit wieder gekommen. Bei seiner 2. Erkundungstour ist Bobby ihm hinterhergelaufen, es sah so aus, als wolle er ihn beschützen. Wirklich nett. Hugo geht jetzt für ein paar Stunden raus und kommt dann heim oder schläft im Gartenhaus.

Liebes Team, vielen Dank nochmals für eure Unterstützung. Es war die richtige Entscheidung, Hugo zu uns zu holen. Er ist ein wirklich netter Kerl und wir haben viel Spaß mit ihm und natürlich auch mit Bobby.

 

 

 

Unsere Kooperationspartner

Fressnapf

http://www.besucherzaehler-homepage.de