Post von unseren Ehemaligen 2020

Unsere Luna ist seit 20.11.2020 bei uns und beschert uns jeden Tag viel Freude. 
Hier mal ein paar Fotos,  damit Sie sehen können,  wie prächtig sie sich entwickeln. 
Einen guten und gesunden Rutsch ins Neue Jahr und vielen Dank für Ihre wunderbare Arbeit.

Loki ( die Schwester von Lovis) hat sich super bei uns eingelebt. Am Anfang war sie noch scheu hat viel gefaucht aber dies hat sich nun gelegt. Aus einem verwilderten Kätzchen ist ein echtes Schmusekätzchen geworden. Sie liegt gerne auf dem Schoss und liebt Streicheleinheiten. Sie ist einfach nur Zuckersüß :) Loki versteht sich auch gut mit unserer anderen Katze. Die beiden sind zu einem echten Team geworden. Wir sind sehr Happy mit Loki und haben unsere Entscheidung nie bereut.

Anna ist gut bei uns angekommen und blüht auch schon ziemlich auf. Sie ist gar nicht mehr so schüchtern wie zu Beginn sondern ein richtiger Wirbelwind. Zwischen Amadeus und ihr war es zwar nicht gleich die große Liebe auf den ersten Blick (wo damals bei unserer Sissi und Amadeus), aber das erste Aufeinandertreffen lief gut und nun müssen sie sich aneinander gewöhnen.

Hier noch ein kleines Update:
Mittlerweile sind noch ein paar Tage vergangen und die beiden sind noch mehr zusammengewachsen. Sie verstehen sich gut und Anna und Amadeus verstehen sich sehr gut. Es gibt keine Probleme. Die beiden sind sehr lebhaft und neugierig, ausserdem auch recht zutraulich und sehr lieb. Wir sind sehr glücklich mit den beiden und froh, dass wir bei Ihnen diese tollen Tiere gefunden haben.

Liebes Tierheim Steinatal,

wir sind Rico und Milo falls ihr euch noch an uns erinnern könnt. Wir leben jetzt schon knapp ein halbes Jahr im wunderschönen Birndorf. Wir sind super im neuen zu Hause angekommen und uns gehts besser denn je.
Am Anfang war es eine Umstellung, denn wir hatten auf einmal ein ganzen Haus, um herum zu tollen und zu spielen. Doch jetzt wollen wir es auf keinen Fall mehr missen. Schon nach dem 1. Monat packte uns die Neugier nach draußen zu gehen, doch da wir noch nicht kastriert waren, waren unsere Herrchen so nett, mit uns an der Leine in den Garten zu gehen. Seitdem wir nun allein raus dürfen, sind wir tagsüber auf Entdeckungstour. Wir machen die Nachbarschaft unsicher oder spielen mit unsere Katzenfreunden in der Wiese. Abends kommen wir dann immer gerne nach Hause, um unsere Streicheleinheiten abzuholen, denn wir sind sehr verschmust. Wir werden hier richtig verwöhnt mit gutem Essen und manchmal auch ein paar Leckerlies.
Wir werden hier von ganzem Herzen geliebt und lassen es uns gerne gut gehen an kalten Tagen, vor dem warmen Ofen oder im kuscheligen Bett. Als Dank haben wir natürlich auch schon ein paar Mäuse unserer Familie gebracht.
Wie sitzen schon ganz gespannt unterm Tannenbaum und wünschen frohe Weihnachten.
Wir haben unser Happy End gefunden.
Liebe Grüße eure Rico und Milo 
(Smoky und Smarties)

Liebes Steinatal-Team

Wir hoffen, Ihnen und Ihren Schützlingen geht es gut und die Corona-Einschränkungen bereiten Ihnen nicht allzu grosse Probleme.

Gerne möchten wir Ihnen wieder einmal ein paar Bilder von Jumpy senden. Er wird demnächst 16 Monate alt und ist mit seinem Winterpelz zum knuddeln. Mit seiner frechen, verspielten und verschmusten Art zieht er alle Register, uns in jeder Lebenslage um seine Finger, sprich „Pfötchen“ zu wickeln.

Grundsätzlich geniesst er es, draussen zu sein. Nur Regen ist nicht sein Ding und den heutigen Schneefall fand er sehr suspekt. Es brauchte einige Überredungskünste unsererseits, damit er ein paar Schritte in das nasse Weiss wagte. Dann ging’s aber schnell wieder ins Trockene, zuerst unter die Tanne und dann ab ins Haus. Aus unserer Sicht der beste Ort: hier ist er sicher, hier passiert ihm nichts!

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit. Bleiben Sie gesund!

Mit besten Grüssen

 

 


Toffee & Mimmy sind nun bereits 4 Monate bei uns und in der Zeit wahnsinnig gewachsen. Seit ca. 3 Wochen dürfen die beiden nach draussen, was immer noch sehr aufregend ist. Es ist herrlich zu beobachten wie sie draussen rumtoben, besonders Mimmy blüht richtig auf. Sie ist halt auch eine echte Abenteurer-Katze, während Toffee doch lieber die meiste Zeit des Tages schmust, frisst und schläft. Grad in der aktuellen Zeit sind wir sehr froh die Beiden bei uns zu haben, denn so ist doch jeder Tag im Home Office anders und unterhaltsam.
Mit freundlichen Grüssen

Hallo liebes Tierheim Team,
 
unsere Lilo (ehemals Lolli) darf seit einigen Wochen nach draußen und freut sich sichtlich über die neu gewonnene Freiheit. Sie fühlt sich sehr wohl bei uns, lässt sich streicheln, kuschelt und spielt. Ihre ersten Mäuse hat sie auch schon stolz nach Hause gebracht.
Auch mit unserer kleinen Tochter versteht sie sich gut und liegt gerne in ihrem Kinderwagen, wenn dieser nicht im Gebrauch ist :)
 
Viele liebe Grüße

Hallo liebes Tierheim-Team,

vergangenen Freitag hat uns die liebe Frau Tillig die beiden kleinen schätze Punto (jetzt Spooky) und Puntilla (jetzt Minka) übergeben.
Die zwei machen unser Leben um einiges wilder und aufregender.
Es ist so schön ihnen zuzuschauen, wie sie die Welt bei uns erkunden.
Sie sind super neugierig und lernen jeden Tag dazu aber nach dem ausgiebigen spielen können sie sich ganz friedlich zu uns aufs Sofa kuscheln.
Auch miteinander kuscheln sie sehr häufig, einfach Zucker!

Wir möchten uns auf diese Weise auch noch einmal bei Frau Tillig bedanken, dass sie die beiden mit so viel Fürsorge und Liebe aufgezogen hat.
Wir haben echt Glück mit den zwei kleinen Fellknäulen.
🐱

Liebe Grüße

 

 


Liebe Frau Tillig und KollegInnen;

 

 

 

"Kalifa", jetzt umgetauft in Charlie, geht es super. Er war ein ganz großer Glücksgriff. Die ersten Tage war er recht zurückhaltend, aber auch schon ein bisschen neugierig. Jetzt erobert er Zimmer für Zimmer im Haus und hat diverse Lieblingsplätze entdeckt. Charlie ist ein großer Schmuser, der recht massiv seine Streicheleinheiten, wenn ihm danach der Sinn steht, einfordert.

 

Ich war völlig überrascht, dass er nur einige Tage brauchte, um sich einzugewöhnen. Einzig die Hausklingel jagt ihm noch einen Schrecken ein, dann saust er wie eine Rakete hinter das Sofa.

 

Wir sind sehr froh, dass alles so reibungslos geklappt hat. 

 

Wie ich die Lage einschätze, wird Charlie bald ein richtiger Gesellschaftslöwe sein.

 

 

 

Vielen Dank und herzliche Grüße

 

 

 

 

 

P. S. Foto kommt noch.


Hallo Team Steinatal,
 
Alena geht es gut -  das erste Bild zeigt Alena in ihrem Zimmer, wo sie sich gerne im Kratzbaum aufhält. Nach ca. 1 Woche haben wir uns überlegt, die Türe ihres Zimmers auf zulassen; in der Hoffnung, dass sie auch die Treppe nach unten geht...Wir haben deswegen nochmals den gleichen Kratzbaum gekauft für das Wohnzimmer. Inzwischen erkundet sie gerne nachts das übrige Haus...Bild 2 zeigt sie im Wohnzimmer.
 
Den Abstand zu ihr müssen wir einhalten, sonst wird sie zur "Fauchprinzessin" lach... Vorgestern Nacht durften wir nachts ihre Stimme hören - sie mauzte wie wild... haben nachgesehen... war anscheinend nichts... Freuen uns sehr über jeden noch so kleinen Fortschritt, sind uns aber bewusst, dass es noch eine langer Weg ist....sind aber sehr glücklich, sie hier zu haben!
 
Viele liebe Grüße

Guten Morgen liebes Team,
in den letzten 5 Wochen hat sich einiges getan.
Der kleine Mann erobert die große Welt seit 4 Wochen und ist seitdem wie ausgewechselt.
Er schleckt sich um einiges weniger, ist unglaublich ruhig, aber dennoch super anhänglich und kuschelbedürftig geworden.
Wir lieben dieses kleine Wesen so sehr und sind nach wie vor unglaublich glücklich über seine Entwicklung.
Es ist so schön zu sehen, wie er seinen Freigang genießt.
Selbst nach 4 Wochen bleibt er nie länger als 3 Stunden weg und muss immer wieder zu uns hinlaufen und seine Liebe abholen um
anschließend wieder ganz glücklich weg zu stolzieren.
Anbei noch ein paar Bilder von den letzten Wochen.
Viel Spaß.
 
Liebe Grüße

Liebe Frau Fuchs, liebes Tierheim-Team,

jetzt wohne ich schon fast drei Wochen in meinem neuen Zuhause. Und ich wollte mich einfach mal melden, und sagen, dass es mir wirklich gut geht.

Ich habe auch schon ganz viel gelernt. Mittlerweile kann ich ganz ordentlich alleine bleiben und ich pöble auch nicht mehr an der Leine, sondern begegne anderen Hunden ganz freundlich.

In die Hundeschule gehe ich auch, das macht einen Riesenspaß.

Meine Familie sagt, ich sei der Hauptgewinn für sie und sie sind alle sehr froh, dass sie mich haben.

Liebe Grüße von Oscar und Familie

 

 


Marsis Brief ans Tierheim


Liebes Tierheim-Team,

wir wollten nur kurz Bescheid geben, dass das erste Wochenende mit Sando (jetzt Karlo) gut verlaufen ist. Er taute bereits nach drei, vier Stunden auf und ließ sich gerne von uns streicheln. Er hat sein neues Revier schon erkundet und auch ein paar bevorzugte Plätzchen gefunden (die EDEKA Tüte gehört auch noch dazu :-) ). Er schläft viel, ist dafür nachts aber noch sehr aktiv. Mal schauen, ob er sich dann irgendwann mehr an unseren "Rhythmus" anpasst. Gefressen hat er bisher zwar nur ca. 200 gr. Nassfutter am Tag und Trockenfutter dazu, aber wir denken er nimmt sich was er braucht. Auch die "Entsorgung" des Futters hat bisher einwandfrei funktioniert :-)

Wir melden uns in ein paar Wochen wieder mit einem Update.

Bis dahin viele Grüße

 

 


Hallo Team Steinatal, 



Ich bin’s Aron ich hoffe ihr wisst noch wer ich bin. 



Ich bin jetzt nun fast 3 Jahre bei meiner Familie und fühle mich einfach wie im 7 Himmel, ich werde hier nur verwöhnt. Hier ist jeden Tag spielen angesagt sei es mit meiner Spielgefährtin Krümel oder mit dem Rest meiner Familie. Mit Krümel Kuschel ich am liebsten wir sind wie das perfekte Team. Kuschel- und Streicheleinheiten gibt es jeden Tag. Ich konnte endlich meine schlimme Vergangenheit hinter mir lassen, ich bin mittlerweile so neugierig wen ich jemanden neues kennenlernen darf und lass mich fast immer gleich streicheln. 



In liebe Aron



P.S ich hab noch ein paar Fotos für euch:)

 


Guten Morgen liebes Team,
gerne möchte ich euch heute ein Mini Update zu dem kleinen Benji (ehemaliger Taifun) geben.
Mittlerweile ist er schon eine Woche bei uns und lebt sich von Tag zu Tag besser bei uns ein.
Seine Entwicklung macht mich so super stolz, dass ich vor Freude platzen könnte und euch unbedingt davon erzählen muss.
Anfangs hat er sich den ganzen Tag unter dem Bett verkrochen und mittlerweile genießt er die Zeit mit uns ohne sich zu verstecken.
Er nimmt weiterhin seine 1/4 Tablette morgens, wobei ich hier sehr zuversichtlich bin, dass wir diese bald absetzen können.
Seine Krusten an den Krallen verliert er von Tag zu Tag mehr und sind beinahe fast alle abgefallen.
Das Fell wächst gefühlt sehr gut nach, zu mindestens haben wir beim Streicheln viel mehr Haare in der Hand.
Er ist super verspielt, beobachtet viel zum Fenster raus und hält uns jeden Morgen und abends sehr auf Trapp.
Anbei erhaltet ihr ein paar Bilder von den vergangenen Tagen.
Sobald Frau Bäumle nächste Woche wieder aus ihrem Urlaub zurück ist, werde ich sie gerne auch noch einmal telefonisch updaten.
Ganz, ganz liebe Grüße.

Liebes Tierheim-Team

 

Mini (besser bekannt als Marauka) wohnt nun schon drei Woche bei uns und wir sind ganz froh über unseren Goldschatz. Mini möchte überall sein wo wir sind, geniesst jede Streicheleinheit und ist einfach wunderbar. Wir freuen uns über jeden Tag mit ihr. Neben Streicheleinheiten findet Mini vor allem Leckerlis und Spielen total klasse 😊 Auch mit unserem Murmel und ihr klappt es gut. Sie sind noch nicht «Best Buddies» ignorieren sich aber, wenn sie das wollen und ab und an streunen sie zusammen umher.

 

Wir sind ganz glücklich mit unserer Mini und wir glauben, dass Mini das auch mit uns ist. Sie ist eine ganz tolle Katze.

Anbei lassen wir euch noch ein paar Bilder von unserem Schatz zukommen.

Liebe Grüsse


Hallo liebes Tierheim-Team! 
 
Auf den Bildern könnt Ihr sehen, wie wohl sich Angie bei uns fühlt und wie gut sie sich bei uns eingelebt hat. Ihr neuer Kaninchenfreund Henry hat sie schon sehr ins Herz geschlossen - und wir sie auch! In unserem Außengehege mit vielen Versteckmöglichkeiten und sonnengeschützten Plätzen können sie sich zusammen richtig austoben. In der kurzen Zeit ist sie sehr zutraulich geworden und lässt sich von uns gerne streicheln. Wir können uns ein Leben ohne Angie nicht mehr vorstellen! Vielen Dank für die unkomplizierte Vermittlung. Ihr macht das richtig toll! 
 
Liebe Grüße

Liebes Steinatal-Team,
 
es ist nun ein Jahr her, seit Nanjo, Gizmo (Farell) und Filou (Finley) bei uns eingezogen sind.
Alle drei haben sich wirklich toll entwickelt. Nanjo ist wahnsinnig groß geworden, da ist Filou im Verhältnis zu ihm, wirklich "klein". Auch im Gegensatz zu Gizmo, ist Filou etwas kleiner. Laut Tierarzt, ist aber bei Filou alles in Ordnung.
Er ist gesund und das ist, so wie bei den andern beiden auch, die Hauptsache.
Nach wie vor, verstehen sie sich prima miteinander und passen auch stets, gegenseitig auf einander auf.
Es ist so schön zu sehen, wie sie sich gegenseitig mögen und pflegen.
Selten vergeht ein Tag, an dem sie mal keine Flausen im Kopf haben und Unfug anstellen.
Wir haben immer etwas zu lachen mit ihnen.
Abends kommen sie immer ins Haus rein.
Nach dem fressen, genießen sie dann die ausgiebigen Spiel- und Schmuseeinheiten mit uns.
Nanjo, Gizmo und Filou sind sehr verschmust und fordern dies auch regelrecht ein
 und wenn sie mal nicht genug Schmuseeinheiten bekommen, dann wird aber miaut/gemeckert in allen Tonlagen.
 
Zu Filou müssen wir Euch noch erzählen, dass er Bällchen bringt. Ja, es ist wahr, Filou bringt das Bällchen!!! :-D
Wir haben es aus Spaß, einfach mal so mit ihm ausprobiert. Nach ein paar Versuchen hat er es auch recht schnell verstanden und viel Freude an diesem Spiel gefunden.
Man schmeißt das Bällchen und Filou bringt es und legt es einem wieder vor die Füße.
Seither spielen wir das fast jeden Abend mit ihm und manchmal bekommt er gar nicht genug vom Bällchen holen.
Mittlerweile bringt auch Gizmo ab und zu mal das Bällchen, wenn man es wirft.
Nanjo konnten wir von diesem Spiel leider noch nicht überzeugen, aber vielleicht ändert sich das ja mal noch irgendwann ;-)
 
Für uns war es die richtige Entscheidung, diese drei kleinen Chaoten bei uns aufzunehmen. Wir sind überglücklich mit ihnen und würden sie für nichts auf der Welt mehr hergeben wollen.
Nochmal vielen Dank für alles.

Heute „feiert“ Jumpy seinen ersten Geburtstag. Wie Sie bereits wissen, darf er seit Mitte März nach Draussen. In den ersten Wochen seines Freigangs sammelte er in der ganzen Nachbarschaft Gartenhandschuhe und zeigte uns voller Stolz seinen „Fang“. Diese Leidenschaft hat er inzwischen abgelegt. Dafür schenkt er uns heute täglich mindestens eine kleine, tote Spitzmaus. Ab und zu bringt er auch eine grössere, lebende Feld- oder Haselmaus, die wir dann zu retten versuchen. Leider gehören in sein Beute-Schema auch Vögel, was uns jedes Mal sehr traurig macht, wenn er damit ankommt. Warum wir ihn deswegen tadeln, ist für ihn schwer verständlich. Trotzdem merkt er, dass das offenbar nicht so der Hit ist. Im Gegensatz zu den Mäusen, die er uns vor die Füsse legt, rennt er mit dem Vogel sofort wieder weg.

 

Jumpy ist ein verspielter, zufriedener und - wie wir meinen - glücklicher Kater, was sich 1 zu 1 auf uns überträgt. Wir sind unendlich dankbar, dass er unser Leben teilt und sich ganz offensichtlich bei uns wohl fühlt. Unsere kleine, bei der Bank in Auftrag gegebene Spende soll dazu beitragen, dass Sie auch weiterhin vielen Katzenbabies einen so guten Start ins Leben ermöglichen können, wie Jumpy, 

 

Vielen herzlichen Dank für Ihren Einsatz zum Wohle der bedürftigen Tiere und weiterhin alles Gute für Sie, Ihr Team und Ihre Schützlinge.


Liebes Steinatal Team

Wir möchten uns nochmals ganz herzlich für den tollen Service und eure immer herzliche und tierfreundliche Unterstützung bedanken.

Wir sind so froh, dass die kleinen Samtpfoten Nino und Abby heute in ihr neues Zuhause einziehen durften.

Hier ein paar Bilder von den ersten Momenten.... 😃

Die beiden haben ihre Transportboxen nach 2 Sekunden dankbar verlassen und das neue Spielzimmer schon direkt erkundet. 👍😸😸Zwar ist ihre gemeinsame Begegnung noch etwas mit Fauchen verbunden, aber sie nähren sich gegenseitig langsam an. Und beim spielen vergessen sie manchmal plötzlich, dass sie ja "noch" keine Freunde sind.

Nach der ersten Stunde und dem gemeinsamen Spielen war der Hunger groß. 👍 Beide sind gut am Essen und sogar der Trinkbrunnen wird gut angenommen.
Jetzt ist Siesta und beide haben sich es in natürlich separaten bequem gemacht. 😉


Herzliche Grüsse aus Grießen und nochmals ein herzliches Dankeschön!


Liebes Tierheim-Team,

für die Ummeldung bei Tasso wollten wir Ihnen mitteilen, dass wir Alonso & Adriana umgetauft haben auf Toffee & Mimmy.

Seit Dienstag Mittag sind die Beiden nun bei uns und waren von Anfang an sehr neugierig und aktiv. 
Wir sind sehr froh, dass wir uns für beide entschieden haben und nicht nur für Toffee.
Man merkt welch enge Bindung Toffee & Mimmy haben, sie sind ständig am Toben oder am Kuscheln. 
Seit gestern Nachmittag (Mittwoch) lassen sie sich sogar schon sanft streicheln. Toffee fordert sogar aktiv nach dem Schlafen Streicheleinheiten ein und gibt uns kleine Nasenstupser, das hätten wir nach zwei Tagen wirklich nicht erwartet. Mimmy ist uns gegenüber noch ein bisschen zurückhaltender, allerdings hat sie ordentlich Temperament, ihre Lieblingsbeschäftigung ist der Federwedel oder das Ärgern ihres Bruders.
Wir freuen uns auf die nächsten Jahre/Jahrzehnte mit den Beiden.
Viele Grüße

Guten Tag Tierheim Steinatal!

Ich hoffe, alle Ihre Zwei- und Vierbeiner sind (immer noch) gesund.

Nur kurz ein vierter Bericht von Sunny: Seit Mitte April (er hört wenig
überraschend immer noch nicht wirklich auf seinen Namen) lassen wir
Sunny raus.

Seitdem ist er viel ausgeglichener, spielt drinnen mit erfrischenden
Ausnahmen kaum noch und kam schon nach wenigen Tagen immer wieder mal
tagsüber herein, um zu essen und zu schmusen. Zur Fernsehzeit kommt er
fast immer "pünktlich" (morgens weckt er mich gegen 4:30 Uhr, wenn er
raus will) rein und kuschelt. Nur manchmal bleibt er so lange weg, dass
wir uns Sorgen machen. Wir vertrauen dem kleinen Kerl sehr und sind
bisher nicht enttäuscht worden. Er scheint "angekommen" zu sein.

Mit Nachbarkater Findus (der das Review von unserem Tiger übernommen
hatte) streitet er noch recht häufig um das Gelände - allerdings in der
Regel friedlich und mit steigendem Selbstbewusstsein, sich zu behaupten.

Herzliche Grüße!


Hallo Zusammen

Ich wollte kurz noch melden, unser Mimi (abby) gehts sehr gut. Sie hat sehr spass und sie ist sehr glücklich bei uns. Sie ist sehr verspielt und versteht sich sehr gut mit Balu und Baghira. Wir sind sehr glücklich mit mimi.

Danke viel mals

Guten Tag!

Mir wurde am Samstag die goldige "Lillet" übergeben. Ich wollte Ihnen ein kurzes Feedback geben: Ich bin überglücklich und total verliebt. Anfangs hatte sie noch Angst aber bereits nach ½ Tag ist langsam zutraulich geworden und hat sich auch streicheln lassen. Sie wird auch mit viel Spieleinheiten verwöhnt. Jetzt nach über 3 Tagen fühlt sie sich pudelwohl….Sie ist bereits mega zutraulich und total verspielt und frisst sehr gerne. Ihr geht es bestens und ich werde mich sehr gut um sie kümmern.  Ihr wird es an nichts fehlen. Sie ist echt soooo goldig und sooo wunderschön. Anbei ein paar Fotos. Ich vermiss sie schon, wenn ich nur kurz aus dem Haus gehe.
Wirklich bemerkenswert ist, dass sie immer schön aufs Katzenklo geht.

Vielen Dank. Ich bin so froh sie gefunden zu haben. Werde mich gut um sie kümmern.

Liebes Tierschutz Team,

 

Ich wollte mich einmal bei euch melden. Mein Name ist Daisy (ex Kassandra) und kam am 6. August 2016 zu euch, nachdem ich kaum selbst ein Jahr alt, 5 Junge bekommen hatte und damit etwas überfordert war.

Hoffentlich haben meine Kinder alle einen guten Platz gefunden. Ich bin seit November 2016 im Paradies gelandet. Anfangs hatte ich viel Angst vor den Menschen, bei denen ich eingezogen bin und noch mehr Angst vor dem riesigen (in meinen Augen) schwarzen Hund. Nach 2 Wochen habe ich dann langsam gemerkt, dass die alle nicht so schlimm sind. Trotzdem habe ich mir ganz viel Zeit gelassen bevor ich dann auch die Abenteuer draußen erkunden wollte. Nach 6 Monaten war es dann soweit und es ist einfach herrlich. Es gibt ganz viel zu entdecken und Mäuse zum Abwinken. Im Sommer bin ich manchmal so beschäftigt mit erkunden, dass ich es auch nachts nicht schaffe, drinnen bei meiner Familie zu schlafen. Morgens stehe ich aber spätestens vor der Tür und will mein Fressen und meine Streicheleinheiten. Dann kann ich meinen Hundebruder gleich noch ein bisschen aufziehen und vor ihm her rennen und dann die Steiltreppe hoch springen wo er nicht hin kann.

 

Es ist einfach herrlich hier und meine Familie ist schon gut konditioniert und öffnet und schließt die Türen für mich wie ich es brauche.

Ich grüße euch alle herzlich,

 

Daisy


Lilly (Lilia) und Kessy (Kosima) geht es wunderbar, die beiden sind ein Herz und eine Seele und erkunden schon fleißig die umliegenden Felder.

Liebes Tierheim Team!

Amadeus ist gut bei uns angekommen und die Zusammenführung mit unserer Häsin verlief recht glimpflich. Sie läuft zwar immer noch ab und zu vor ihm weg aber es wurde auch gestern schonmal kurz gekuschelt.
Amadeus ist ein ganz toller, er ist sehr neugierig, hat alles genau erkundet und er ist auch recht zutraulich, kommt zu einem und ist lieb zu unserer Hasen Oma. Ein echter Glücksgriff! Ich hoffe dass die beiden bald innigste kuschelnd zusammen liegen und das eine super Gemeinschaft wird!
Danke für alles und liebe Grüße von uns

Liebes Tierheim Team


wir  wollten kurz von den ersten Wochen mit Cara berichten! Die Zeit mit ihr ist vergangen wie im Flug und wir sind sehr froh, dass sie bei uns ist- es passt alles wunderbar!
Sie geniesst es aktuell sehr, wenn bei dem schönen  Wetter alles offen steht, zwischen Haus und Garten rumzuwandern, vergräbt leidenschaftlich gern Knochen und supervidiert Bauarbeiten vor unserem Haus.
Die Stubenreinheit hat ab dem ersten Tag erstaunlicherweise sehr gut geklappt- Unfälle kamen nur einzeln und sehr selten vor.
Mit unseren Katzen gibt es noch ein wenig Optimierungsbedarf...sie jagt sie nicht, möchte aber gerne schnuppern- was die Katzen wiederum nicht so gerne möchten😉
Sie hat die Grundkommandos schön gelernt und geht schon an der Leine zum Reiten mit!

Hallo liebes Team aus dem Steinatal, nun lebt Snoopy (ehemals Lex) seit fast 2 Monaten bei uns🥰 und wir wollen ihn nie wieder hergeben.... Er hat unsere Herzen im Sturm erobert.

Eine Schmusekater mit Schalk im Nacken. Wir müssen echt gut in der Küche aufpassen und Wehe es fällt ausversehen mal eine Frikadelle hin🙈
Anbei ein paar Bilder von dem Gauner. Vielen Dank für die Tipps, die nette Übergabe und die telefonische Betreuung!
Familie Herrmann mit Snoopy

Liebe Freunde aus meinem ehemaligen 5 Sterne Hotel.
Ich (Domy) wollte mich mal wieder bei euch melden und euch erzählen was ich die letzten 4 Wochen so erlebt habe. 
In meinem neuen Zuhause durfte ich meinen neuen Besitzern erstmal ganz viel Liebe und Kuscheleinheiten geben. Damit diese glücklich sind habe ich das natürlich ganz uneigennützig gemacht ;)
Aber um ehrlich zu sein bin ich über jede Kuschel- und Ruhezeit froh, da ich ganz viel laufen, rennen und spielen darf und viele neue und schöne Orte entdecke. Trotz des tollen Wetters bevorzuge ich das Wasser ausschließlich in meinem Napf aber ab und zu wenn es mir zu warm ist strecke ich sogar vorsichtig ein / zwei Pfötchen ins noch kühle Wasser des Rheins an dem ich oft unterwegs bin. Also falls ihr mal mit mir abhängen wollt,  würde ich mich freuen euch dort beschnuppern zu dürfen. Ich lerne nämlich nach wie vor gerne neue Vierbeiner kennen und bin bei entspannten Spaziergänge neugierig aber auch ein wenig ängstlich vor allem riesigen Hunden gegenüber. 
Was ich besonders gut kann ist das Autofahren, an der Leine laufen, im gemütlichen Körbchen schlafen, meine Besitzer ständig im Auge behalten, Kommandos lernen und das Haus bewachen (es ist mir nämlich noch nicht ganz geheuer wenn es an der Türe klingelt). Ich liebe es Suchspiele zu lösen und mit meinen 11 Jahren bietet mir der gesunden Mix aus viel „Sport“, Ruhe, Schlaf, Action, Spielen, Training und Essen jede Menge Abwechslung. 
Ich hoffe ich kann bald mal wieder bei euch tollen Menschen vorbei schauen und auch meine alten Kumpels wieder beschnüffeln. Habe über eure Homepage auch mitgekriegt das meine alten Freunde Mausi und Nando ein gemeinsames zu Hause haben und dort sicherlich viel Freude und Trubel reinbringen. Genauso freue ich mich das mein „Jugendfreund“ Jimi auch ein tolles Heim gefunden hat und dort zeigen kann wie fit wir „Senioren“ doch noch sein können und sind.
Meinen anderen Freunden aus dem Hotel wünsche ich, dass sie ganz bald auch ein neues zu Hause finden und wir uns dann bei einem tollen Spaziergang in der Natur treffen.
Bis dahin haltet die Ohren steif.

Grüße euer Domy


Hallo liebes Tierheimteam,
ich bin es Jimi. 🐕Als Erstes möchte ich Euch Danke sagen, für alles was Ihr für mich getan habt.
Ich bin gut im neuen Zuhause angekommen , ok ich kann nicht so gut mit dem Auto mitfahren und auch nicht alleine bleiben aber ich trainiere , es wird schon besser.
Ich genieße die Sonnenstrahlen auf dem Balkon und oft spazieren gehen im Grünen, habe schon richtige Muckis bekommen, komme jetzt die Treppen schon besser hoch.👍
Ihr wisst ja ich bin in den Flegeljahren geblieben ,von wegen alter Opi, mit meinen 13 Jahren weiß ich Bescheid und bin ein sympathischer Rebell aber mein neues Frauchen kommt damit klar.
Melde mich dann bald mal wieder bei Euch.
Schicke Euch noch paar Bilder mit.
Liebe Grüße
Euer Jimi ( der noch lange nicht zum alten Eisen gehört) wau wau😉


Hallo Ihr Lieben,

also Hundespielzeug.....was ist denn Hundespielzeug? Lächerlich!!! Also ICH brauche nur Minuten um zu wissen, was innen drin ist!
Übrigens weiß sich jetzt auch, was im Katzenspielzeug so versteckt ist! Komisch nur, dass die Katzen jetzt nicht mehr damit spielen

 

Nando und Mausi


Hallo,
ich melde mich mit ein paar Momentaufnahmen meiner beiden Tiere. Timmy, der Hund vermeidet Fotos, Leo, der Kater liebt es in die Linse zu schauen. Beide haben sich gut aneinander gewöhnt, Leo wäre bereit für mehr Kontakt mit Timmy, dieser ist noch nicht soweit.
Leo ist ursprünglich eine Wohnungskatze, die Katzenleiter nach unten erklimmt er bis zur Mitte, kommt dann wieder auf den Balkon, dort jagt er umher, wirkt zufrieden. Insgesamt ein toller Erfolg, mit beiden Ex- Tierheim Bewohnern.


Liebes Tierheim Steinatal- Team

 

Wir senden Euch ganz liebe Grüsse von Ben, der seit Ende Januar unglaublich unser Familienleben bereichert!

 

Ben war anfangs sehr aufgeregt und leicht zu verunsichern; er hat sich aber dann sehr schnell bei uns eingelebt und fühlt sich sichtlich wohl.

Die dritte Nacht bei uns war seine erste Nacht alleine unten im Wohnzimmer und das ging prima; er hat uns bisher weder irgendwas kaputtgemacht

noch sonst irgendeine andere Marotte ausgepackt, die stört. Was sich nur in seinem Verhalten im Vergleich zum Tierheim komplett verändert hat: er ist zum

absoluten, lautstarken Katzenjäger mutiert. Bisher waren wir noch schnell genug, ihn rechtzeitig abzufangen…

 

Ben freut sich über lange, gemeinsame Spaziergänge und ist Zuhause ansonsten am Liebsten in unserer direkten Nähe oder liegt auf seinem Sofa.

Er liebt es, bei allem was wir tun, möglichst nahe dabei zu sein und geniesst als unser «Kampfkuschler» jede Aufmerksamkeit, die er bekommt- und er bekommt viel davon 

Die Hundeschule macht ihm Spass; sie dient aber eigentlich eher uns dazu, die Hundesprache besser zu verstehen und ihm eindeutigere Kommandos zu geben.

Ben ist ein sehr intelligenter Kerl und bemüht sich immer, alles richtig zu machen. Seine ergebene Zuneigung unseren vier Familienmitgliedern gegenüber kann wirklich

einen Stein zum Erweichen bringen! Er weiss genau, wer zu seinem Rudel gehört und wartet abends geduldig auf der Fussmatte vor der Haustür, bis wieder alle da sind.

Die Begrüssung fällt dann meist ziemlich stürmisch aus und er «singt», was das Zeug hält!

 

Draussen achtet Ben mittlerweile sehr darauf, dass kein anderer Rüde unserem Grundstück, sprich seinem Revier, zu nahekommt. Er sitzt gerne majestätisch und stolz auf der Terrasse

und signalisiert den passierenden Spaziergängern mit oder ohne Hund, wer hier verantwortlich für die Security ist 

 

Ben zu uns zu nehmen war eine Entscheidung, die wir noch keine Sekunde bereut haben. Wir sind sehr glücklich, dass wir ihn haben und möchten ihn auf keinen Fall mehr missen!


Hallo liebes Tierheimteam,

erinnert ihr euch noch an mich? Ihr hattet mich Alisha getauft, meine neue Dosenöffnerin nennt mich aber Misha (oder Süße, kleine Maus, Schnucki,...). Ich bin jetzt schon seit 4 Monaten in meinem neuen Zuhause und hab meine 2 großen Brüder schon so richtig aufgemischt. Besonders Gizmo (bei euch hieß er Ronaldo) hat es mir angetan und ist ein richtig toller Bruder der mit mir spielt und mir auch oft beim putzen hilft. Ich hab auch neue Hobbys gefunden, wie zum Beispiel Blumentöpfe runter schmeissen, das Sofa auseinander nehmen und Klopapier zu zerfetzen.
Letze Woche hat mich meine Dosenöffnerin in eine Kiste gepackt und zum Tierarzt gebracht damit ich keine Katzenbabys bekomme. Und nun lerne ich wie man die Katzentüre benutzt um meine Energie dann draußen los zu werden.
Danke, dass ihr euch damals so toll um mich gekümmert habt!
Liebe Grüße
Misha


Hallo zusammen,

mein Name ist Marianne Philipp. Meine Mutter Karin Philipp hatte mal angerufen wegen einem eurer Kätzchen (Leonis 2019), den wir nun adoptiert haben. Ich dachte ich schreib euch mal um euch zu Informieren wie es dem kleinen so geht. Am Anfang war er natürlich nervös und hat in der Nacht und am Tag oft Stunden nach seiner Mutter und den Geschwistern gerufen. Er tat mir auch super leid, da er alleine und nun bei fremden Menschen war. Meist hat er sich ganz klein gemacht und hat gefaucht, wenn man zu nahe kam. Wir haben ihn auch leicht bestochen mit gutem Essen und etwas Katzenmilch J Auch haben wir im ein paar Spielzeuge dagelassen, damit er etwas spielen kann, wenn wir auf der Arbeit war. Hat auch super geholfen, da er sich auch langsam aber sicher sich anfassen lässt und auch fast aufgehört hat einem anzufauchen. Wir hatten auch oft sorgen, dass er eventuell zu wild schon ist! Tja doch nicht! In der zweiten Woche konnte man ihn schon streicheln und faucht nicht mehr so oft, er fängt schon an zu spielen und sich wohl zu fühlen. Er hatte auch schon ein Besuch beim Tierarzt. Mit unserer anderen Katze (Smila) hatte er auch schon kontakt, er scheint super happy darüber zu sein, das er nicht alleine ist. Smila dagegen fühlt sich eher beobachtet, weil er immer um sie rumschleicht. Nun in der dritten Woche hat er sich zu einem verängstigten zu einem verschmusten Käterchen verwandelt. Er spielt mehr und faucht überhaupt nicht mehr. Am Anfang hatten wir ihn im Wohnzimmer zum akklimatisieren mit der Zeit konnten haben wir ihn länger im Haus rumrennen lassen, was er sehr genossen hat. Man kann nun sagen, er sich komplett verändert hat, er lässt sich auf den Arm nehmen und ist wie ausgewechselt. Nach der Kastration (und nach der Verheilung) durfte er auch endlich raus! – Sorgen hat man sich ja immer gemacht, weil er ein kleiner Kaot ist. Naja jetzt darf er raus, er hat da nämlich rumgejammert weil Smilla raus darf. Mein Gott! Ich hoffe die ganzen Infos die ich euch gegeben hab sind o.k, es geht ihm auf jedenfall gut.

P.s den Weihnachtsbaum mochte er auch sehr gerne, daher durfe er später nicht mehr ins Wohnzimmer.
Sorry wenn die Bildqualität nicht immer so gut ist.


Liebes Steinatal-Team

Jumpy ist heute 7 Monate alt geworden. Er wiegt stolze 4 Kg und hat uns voll im Griff, d.h. er weiss genau, wie er uns dazu bringt, das zu tun, was er gerne möchte ���.

Seine Kastration und die Leukose-Impfung am Dienstag, 3. März, durch Frau Schneider hat er souverän weggesteckt. Ab 17. März (abhängig vom Wetter) darf er dann zum ersten Mal ins Freie.

Weiterhin alles Gute für Sie


Hallo liebe Tierfreunde,
 
Letztes Jahr habe ich bei Ihen den Kater Bongo abgeholt und wir haben jeden Tag freude mit Ihm.
 
Es geht Ihm super und er hat sich sehr gut eingelebt und passt perfekt zu uns.
 
Ausserdem bringt er uns jeden Tag mindestens eine Maus....
 
Im Anhang findet Ihr noch ein paar Bilder.
 
Vielen Dank für alles.

Hallo Ihr Lieben,
 
 
derweil ist Toto (ehem. Vadim) wohlauf bei uns angekommen, er fühlt sich hier Pudelwohl, hört schon auf Rufe und Spielt sehr sehr viel. Dabei sind die Kuschelzeiten für ihn aber auch sehr wichtig, da wir festgestellt haben das er sehr gerne den Kontakt sucht und auch im Arm ein-schläft. " So eine tolle Kuschel-Katze" er genießt durchaus jede Streicheleinheit
 
Einen Platz neben unserer Lilli (Katzendame), an der Bett-leiste, nachts hat er sich auch schon ergattern können, da er auch nicht gerne alleine ist und stehts die Gesellschaft genießt.
 
Er babbelt allerdings auch sehr viel, somit wird es hier keinesfalls langweilig.
 
Mit unserer Katzendame Lilli hat er sich nun auch angefreundet. 
 
Hier noch ein Paar Fotos im Anhang
Liebe Grüße

Hallo liebes Steinatal Team.
Es sind 4 Wochen vergangen und wir möchten Euch gerne ein Feedback geben,wie es dem Schützling Bailey geht. Er heißt jetzt Charly. ;-) und hört auch darauf.
Wie erwartet ist er mega lebhaft und braucht viel Bewegung und täglich die Möglichkeit seine 5minuten (also eher 10 min , 5x täglich�) auszuleben. Seine lehrreichen Trainingseinheiten absolviert er grandios....und mit Hingabe. Vermutlich wegen dem leckerli �. � Er kapiert super schnell, vergisst aber fast genau so schnell. Unsere Katze ist noch ein zu hoher Reiz für ihn, aber bis auf ein Meter passt es auch schon stressfrei.
Wir haben den Strolch sehr lieb gewonnen, er hat uns noch überhaupt nichts kaputt gemacht. Ausser Sachen die er zum kauen bekommt.....das ist super.
Alles in Allem passt es wie Arsch auf Eimer und wir alle sind happy mit dem Racker. Tolles Kerlchen �

Tierisch liebe Grüße



Liebes Tierheim Team,

 

nun ist Louie kastriert. Es ist alles gut verlaufen und es geht ihm gut. Ich denke, ca. in einem Monat fangen wir an ihm auch die Welt draussen zu zeigen. Das wird auch wieder spannend. Er hat sich mittlerweile zu einem hübschen und frechen jungen Mann entwickelt, der weiß was er will. Wir sind sehr glücklich mit Louie und ich denke er fühlt sich bei uns und seinem Freund Mogli auch wohl

Hallo Ihr Lieben, 
Ich hoffe ihr erinnert euch noch an mich. 
Ich durfte im März bei euch ausziehen und zu einer tollen Familie. 
Leider schlägt das Schicksal manchmal echt hard zu uns so wurde ich im Oktober echt schwer krank. 
Ich musste fast eine ganze Woche in der Tierklinik bleiben. 
An irgendetwas hatte im mich vergiftet und am Anfang sah es echt schlecht für mich aus.
Aber ich wollte mein so junges leben noch nicht aufgeben und vor allem hatte ich ja jetzt eine tolle Familie. 
Mir geht es wieder absolut blendend und würde am liebsten den ganzen Tag spielen und draußen die Sonne genießen. 
Ich danke euch von Herzen das ihr für mich da wart und mich vermittelt habt. 
Ihr macht Tag täglich einen tollen Job das dürfte ich ja schon miterleben. 
Liebe Grüße euer Mirko

















Unsere Öffnungszeiten

Besuche sind bei uns generell nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für Terminvereinbarungen erreichen uns gerne telefonisch, während unserer Sprechzeiten.


Unsere Telefonzeiten

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag zu folgenden Uhrzeiten:

09:00 - 11:00 Uhr

16:00 - 17:00 Uhr

In dringlichen Fällen dürfen Sie uns gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

 

Telefonnummer:

07741 - 68 40 33

 

Gerne erreichen Sie uns auch per E-Mail

 

E-Mail Adresse:

tierheim-steinatal@t-online.de